kunstNACHT

Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen 2019

Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen 2019
am Samstag, 30. März 2019 von 18 bis 24 Uhr


Zum zweiten Mal haben das Kulturamt der Stadt Konstanz und die Stadt Kreuzlingen die Organisation übernommen, mit engagierten Partnern an der Seite. Das Programm hat sich bewährt, und deshalb heißt es auch 2019:
Jede Menge Kunst in Räumen und auf den Straßen der Städte Konstanz und Kreuzlingen.

Gelungene, Länder- und Kulturgrenzen überschreitende Zusammenarbeit stellt das Fundament der Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen dar und macht sie zu etwas ganz Besonderem. Die reibungslose Zusammenarbeit, das Engagement aller Beteiligten und das über Grenzen gehende Kunst- und Kulturinteresse sind Garanten für eine bunte, vielfältige, inspirierende und aufregende Nacht. Zahlreiche Institutionen und Galerien öffnen am Samstag, 30. März 2019 ab 19 Uhr für einen Abend ihre Türen und bieten ein breites Spektrum an Vernissagen, Performances, Künstlergesprächen, Klang und vielem mehr. Sie laden zu Begegnung und kritischer Auseinandersetzung ein. Der Startschuss zur Kunstnacht erfolgt mit der offiziellen Eröffnung um 18 Uhr am Kreuzlinger Tor (Hauptzoll).
Zum zweiten Mal werden gemeinsam in beiden Städten an der Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen die öffentlichen Stadträume selbst mit Kunstwerken belebt. Interventionen zum Oberthema »Freiräume« lassen Überraschendes entdecken.


Auf Kreuzlinger Seite verwandelt sich der Boulevard in einen Boulev’art, kuratiert vom Kunstraum Kreuzlingen und mit Unterstützung der Kunstkommission der Stadt Kreuzlingen produziert. An verschiedenen Orten präsentieren sich Kunstwerke, die sich mit dem gestellten Thema auf teils humorvolle, teils kritische Art beschäftigen. Der Kurator Reto Müller lädt aus seinem Netzwerk Künstlerinnen und Künstler ein, den Boulevard für eine Nacht in Besitz zu nehmen, die Kunstaktionen passen sich den vorhandenen Räumen und Leerräumen an.

Auf Konstanzer Seite wird das Thema, kuratiert von Helga Sandl, auf der Unteren Laube umgesetzt. Der Grünstreifen zwischen zwei Straßenzügen bildet als grüne Trasse optisch und akustisch bereits einen Freiraum, und wird für eine Nacht nun zum künstlerischen Schau-, Spiel- und Experimentalraum.
Der Stadtraum wird zum künstlerischen Reflexionsraum, zum Raum für Begegnungen und kritische Auseinandersetzungen, der Grenzen im wörtlichen und im übertragenen Sinne hinter sich lässt. Ein Shuttlebus verbindet die einzelnen Orte und ermöglicht so den Besucherinnen und Besuchern der Kunstnacht, zwischen 18 und 24 Uhr möglichst viele verschieden Orte und Werke zu erleben.

Alle Informationen zur Kunstnacht siehe www.kunstnacht.de

Zur Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen am 30. März 2019 wird Antonio Zecca von 19 bis 23 Uhr eine Live- Performance mit zwei Musikern (Isabell Marquardt/Gesang und Reinhard Kohle/Gitarre) im Oberlichtsaal des Kunstvereins aufführen, eine neue Sequenz der Performance beginnt jeweils zur vollen Stunde.

Zurück