Filmpremiere und Künstler*innengespräch

Dokumentarfilm „After Dadaism, Fluxism, Mailism comes Tourism“
Dr. phil. Ute Christiane Hoefert und H. R. Fricker

Ort: Wolkenstein-Saal

Dr. phil. Ute Christiane Hoefert (Kunsthistorikerin und Regisseurin) und H. R. Fricker (Konstanzer Kunstpreisträger 2002) im Gespräch

Der Dokumentarfilm „After Dadaism, Fluxism, Mailism comes Tourism“ ist im Rahmen einer Forschungsarbeit über den Künstler H. R. Fricker entstanden und gibt mit Protagonisten aus den USA und Kanada eindrücklich Einblick in die Undergroundszene der Mail Art, die sich gegen hierarchische und elitäre Strukturen für eine Kunst für alle einsetzt.

Im Anschluss Gespräch mit dem Künstler H. R. Fricker und Dr. phil. Ute Christiane Hoefert, Kunsthistorikerin und Regisseurin des Dokumentarfilms.

 

Film-Trailer:

Zurück